LIBELLE VERLAG - FRITZ MÜHLENWEG - NUNI
Novitäten Literatur Kultur- und Zeitgeschichte Theater Malerei Pädagogik
Krimi Satiren | Humor Naturwissenschaften Bodensee Mongolei Kinderbuch
News Über den Verlag Autoren und Autorinnen Kontakt Termine Bestellen

»Nuni ist so charmant, wie Phantasie anregend, so ermutigend wie lehrreich - allesamt und vor allem zusammen seltene Qualitäten im Kinderbuch.« Gundel Mattenklott
[
Stimmen aus dem Feuilleton] | [Angaben zu Autor und Illustratorin]


 Fritz Muehlenweg, Nuni

F R I T Z  M Ü H L E N W E G
NUNI
Mit Bildern von Rotraut Susanne Berner
144 S., gebunden, gedruckt in fünf Farben,
mit einem Nachwort von Ekkehard Faude

Euro 16,80 [D] / 17,25 [A]
ISBN 978-3-909081-83-7

Ich bestelle das Buchnach oben Informationen zum Bestellennach oben


Die Geschichte eines langen Heimwegs
bei dem die Sterne halfen

Der kleinen Nuni ist der Garten ums Haus zu eng. Sie geht (unerlaubterweise) weg und wird prompt in ein fernes Land entführt. Soweit sind wir auf S. 11: der ganze große Rest dieses herrlichen Buchs erzählt dann die Geschichte einer glücklichen Rückkehr Auf ihrem langen Heimweg aus der Fremde, über Berge, Seen, durch Wälder und die Wüste Alltag wird Nuni von den Sternen geholfen. In jeder Nacht verwandelt sich nämlich ein Sternbild in ein hilfreiches oder auch seltsames Tier (Löwe, Drache, Schwan...) Nuni begegnet dadurch Wesen, deren Weisheit, Humor, Ängstlichkeit und Zuversicht sie darin bestärken, dass sie sich auf ihr eigenes mutiges Herz verlassen muss.

Aus den Gesprächen mit dem Schwan...
»Es macht nichts aus, daß Kinder nie sind, wie sie sein sollen. Entweder sind sie noch zu klein, oder sie sind schon zu groß, um das zu tun, was sie möchten. Kinder sind nie im richtigen Alter, aber sie wissen es, und deshalb macht es nichts aus. Verstehst du das, Schwan?«

... und mit dem Kalendermann
»Ich werde tun, was du haben willst«, versprach Nuni. »Verlass dich auf mich, Kalendermann.« - Der Kalendermann nickte. »Heutzutage muss man sich auf die Kinder verlassen«, knurrte er vor sich hin.

Autor & Illustratorin
Fritz Mühlenweg (1898–1961) reiste mehrfach durch die Wüste Gobi, auf Pferden, Kamelen, im Zelt. Danach lebt er als Maler und Schriftsteller in Allensbach. Die Geschichte der NUNI hatte er für seine erste Tocher Regina geschrieben.

Rotraut Susanne Berner, 2006 für ihr Lebenswerk mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet, lebt und arbeitet in München. Für die Libelle hat sie bereits das »laufende Buchstabenmännchen« (das durch die Pädagogik-Titel wandert) und inspirierende Titelbilder gezeichnet, bevor sie die Nuni mit zauberhaften Bildern bereicherte.



Stimmen aus dem Feuilleton
»Der ästhetische Reiz dieser Erzählung liegt in der Leichtigkeit, mit der sich Wörter zu Bildern, Sätze zu Dialogen und Begegnungen zu Geschichten fügen. Im Nu verwandeln sich die Sternbilder zu irdische verspielten Tiergestalten, um nach kurzer Zeit wieder weit entfernt am Himmel zu leuchten. Die Erzählung ist frei von belehrendem Ballast. Zwar lernt Nuni, aber durch das selbstprovozierte Abenteuer, durch Begegnung und Dialog.
Rotraut Susanne Berners neue Illustrationen entsprechen Mühlenwegs philosophischer Erzählung auf idealer Weise. (...) Von den Mühlenweg-Liebhabern bis zu den Kindern zwischen vier und acht mag es Lesern mit Sinn für den Sonntag und die Philosophie des poetischen Unsinns schwerfallen, von dieser Nuni nicht begeistert zu sein.
Gundel Mattenklott, FAZ

»Fast dreißig Jahre nuniloser Zeit war uns dieses wunderbare Kinderbuch Fritz Mühlenwegs nach den unerfindlichen Gesetzten des Buchmarkts entzogen, bis es nun wieder das Licht des lesenden Welt erblickt hat.
Das Geheimnis der Anziehungskraft Mühlenwegs, Autor von »Grosser Tiger und Kompaßberg«, »Null Uhr fünf in Urumtschi« (seit einigen Jahren unter dem Titel "In geheimer Mission durch die Wüste Gobi" zusammengefasst), liegt darin, daß in ihm human durchwärmte, aber nie humanistisch gefühlige Seelen eines Menschen- und Kinderfreundes zu spüren ist .
Die neugierig-fröhlichen Illustrationen von Rotraut Susanne Berger sorgen zudem dafür, daß Kinder wie Erwachsene auch in den eindrucksvollen Bildern voll schöner Fremde und unkitschiger Behaustheit »die Sterne lesen« können. Ein rundum herzerwärmendes Buch.
Ludger Lütkehaus, Die Zeit

Die bestern 7 Bücher für Junge Leser (Deutschlandradio/Focus)
»Dauert Grosswerden ?« Um ihre unerschöpfliche Wissensgier zu befriedigen, geht Nuni auf eine lange Reise. Ihr Weg führt sie über Berge, durch Wälder, an Seen vorbei – das Leben: ein einziges Abenteuer! Die herrliche Neuauflage einer der phantasievollsten Kindergeschichten, die je geschrieben wurden.

Die Kinder- und Jugendbuch-Liste (Saarländischer Rundfunk/WDR /Radio Bremen)
Weil Nuni ein neugieriges kleines Mädchen ist und alles wissen will, ist sie viel unterwegs. Auf der Suche nach dem Heimweg begegnet sie vielen freundlichen und unfreundliche Tieren, die ihr alle helfen wollen. So durchquert dsie den »Wald Immergrün«, die »Wüste Alltag«, erlebt den Kalendermann und hört auf die Sterne. Ein zu Recht wieder entdeckter Kinderroman aus den 50er-Jahren mit märchenhaften (neuen) Illustrationen von Rotraut Susanne Berner.

nach oben
>Ich bestelle das Buchnach oben >Informationen zum Bestellen nach oben>Zurück zum Seitenanfang
Libelle Verlag, Sternengarten 6, CH-8574 Lengwil|Postfach 10 05 24, D-78405 Konstanz
AGBImpressumKontaktSitemap